Suchen
   

LEADER+ - Projekt "Entwicklungskonzept zur Reaktivierung innerörtlicher Freiflächen im Murgtal"

Laufzeit
10/2003 - 09/2004
Auftraggeber
Gemeinden Weisenbach, Forbach, Stadt Gernsbach
Beteiligte
Universität Karlsruhe (TH), Prof. Dr. sc. techn. Bernd Scholl, Dipl.-Ing. Susanne Dahm (Vorbereitung, Koordination, inhaltliche Bearbeitung), Regionalverband Mittlerer Oberrhein, Landkreis Rastatt
Ansprechpartner
Susanne Dahm
Beschreibung
Reaktivierung innerörtlicher Freiflächen
Mit Unterstützung des Landes Baden-Württemberg und der EU im Rahmen der EU-Gemeinschaftsinitiative LEADER+ wurde über ein "Testplanungsverfahren" ein Entwicklungskonzept zur Reaktivierung innerörtlicher Freiflächen zur Reduzierung des Landschaftsverbrauchs in drei Gemeinden des Murgtals erarbeitet. Vor dem Hintergrund sinkender Bevölkerungszahlen, Arbeitsplatzverlusten und örtlicher Leerstände wurden zunächst innerörtliche Bauflächenpotenziale einschließlich untergenutzter Gebäude erhoben, um anschließend konkrete Nutzungs- und Gestaltungsmöglichkeiten für ausgewählte Potenziale zu entwickeln. Drei interdisziplinär zusammengesetzte Planerteams entwickelten Konzepte zu geeigneten Architekturformen, Nutzungsarten- und Dichten, zur langfristigen Entwicklung des Gesamtraums, zu notwendigen Handlungsschritten der beteiligten Akteure und zur Finanzierung der vorgeschlagenen Lösungen. Ergebnis ist ein Leitfaden für die beteiligten Gemeinden, aber auch für andere Teilregionen mit ähnlicher Problemlage. Susanne Dahm war für das Projekt von der Antragserstellung über Vorbereitung und Organisation der Testplanungen bis zur Auswertung un Dokumentation im Rahmen ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit am ISL verantwortlich.
   
   
   
   
< zurück  
© by pakora.netSeite druckennach oben